Wissenswertes über Leuchtmittel
 
 








Hartenberger LED-Module für UW-Kleinleuchte/Stableuchte

Hartenberger Unterwassertechnische Geräte GmbH - Konzeption mit Know-How

 

LED
Licht-Emittierende-Dioden

Die Effizienz eines Leuchtmittels wird bestimmt durch das Verhältnis der aufgenommenen Leistung zum abgegebenen Lichtstrom.
Die Maßeinheit ist Lumen pro Watt (lm/W).
Nachfolgend einige Vergleichswerte für gängige Leuchtmittel in der Reihenfolge ihrer Effizienz:
(Stand 01.2014)

Glühlampeca. 15 lm/W
Halogenglühlampe (Baumarkt)ca. 25 lm/W
Kaltlichtspiegelreflektor (Baumarkt)ca. 30 lm/W
Halogenglühlampe HLXca. 35 lm/W
Warmton Hochleistungs LED 3,5W 2700Kca. 65 lm/W*
21/24W Brightstar Gasentlad.Lampe

ca. 60 lm/W

Energiesparleuchte ca. 65 lm/W
10W Welch Allyn Gasentladungslampe

ca. 65 lm/W

Weiße Hochleistungs LED 3,5W 6000K

ca. 85 lm/W*

Leuchtstofflampeca. 95 lm/W
35W D2 Gasentladungslampeca. 90 lm/W

*Wir geben hier die reale Lichtausbeute im Dauerbetrieb bei praxisbezogener Kühlung im Wasser an.

Die von den LED Herstellern angegebene Lichtausbeute (z.B. 120 lm/W) ist nur im Labor bei maximal 25°C Betriebstemperatur und für den Bruchteil einer Sekunde erreichbar. Der Betrieb erfolgt dann auch nur im Teillastbereich (ca. 1/3 der angegebenen Maximalleistung).
Leider übernehmen die meisten Hersteller von Taucherlampen diese "Fantasiewerte" unreflektiert und verunsichern somit die Kundschaft.

 

Siehe:

LAMPENTEST
Unterwasser November 2011:

"Die Wattlüge"

Als einziger Hersteller unter den getesteten europäischen Herstellern haben wir unsere Kunden nicht belogen.

Endlich wurde von journalistischer Seite berichtet, worüber wir bereits seit Jahren auf unserer Web-Seite hinweisen.


Die von uns verbaute neueste Generation der LED Leuchtmittel übertrifft auch unter praxisbezogenen Bedingungen die Effizienz eines Halogenleuchtmittels bei Weitem.
Die Entwicklung der LED-Technik schreitet jedoch immer langsamer fort. Es wird wohl noch einige Jahre dauern bis Leuchtdioden zur Verfügung stehen, die im Dauerbetrieb den Wirkungsgrad einer
D2 Gasentladungslampe erreichen werden.

Unsere Kunden können sicher sein, dass wir nur die effektivsten LED-Leuchtmittel verwenden die auf dem Markt erhältlich sind und diese unter optimalen Bedingungen verbauen (Kühlung und elektronische Überwachung der Betriebszustände).


 


 

 

Die nicht in Licht umgewandelte Energie erzeugt Wärme. Demzufolge produzieren LED-Leuchten weniger Wärme als die effektivsten Halogenglühlampen.

Worauf einige Anbieter von LED-Leuchten ihre Behauptungen begründen, LEDs hätten einen besseren Wirkungsgrad als Halogenglühlampen, weil angeblich keine Wärme erzeugt wird, ist uns nicht verständlich.

Lediglich der Lichtstrahl einer LED ist nahezu kalt.
Das bedeutet jedoch, dass die gesamte freigesetzte Wärme des Licht produzierenden Halbleiters nach "hinten" über die Leiterplatte/Kühlfläche abgeführt werden muss.
Um eine Hochleistungs-LED nicht zu zerstören, darf diese nur wenige Sekunden ohne entsprechende Wärmeableitung (Kühlung) betrieben werden. Dieser Sachverhalt erfordert einen verstärkten konstruktiven Aufwand, um die notwendige Wärmeableitung / Kühlung zu gewährleisten.

Die Farbtemperatur von weißen LEDs liegt zwischen ca. 2600K und ca.7000K (Kelvin).
Je höher die Farbtemperatur ist umso besser ist der Wirkungsgrad einer LED !

LEDs erzeugen kein gleichmäßiges Farbspektrum. Die rote Farbe wird sehr schlecht wiedergegeben.

Auch sogenannte Warmton LED haben eine schlechte rote Farbwiedergabe und obendrein einen schlechten Wirkungsgrad.

Unsere Rotlichtkompensierten LED Module haben einen sehr guten Wirkungsgrad und eine gute rote Farbwiedergabe (siehe unten).

Nähere Einzelheiten über unsere LED-Module finden Sie bei der Beschreibung LED-Technik



 










 

 

HID
High-Intensity-Discharge

Die meisten Gasentladungsbrenner (HID, High Intensity Discharge) mit ca. 6000K verhalten sich bezüglich der Farbwiedergabe ähnlich wie eine LED (siehe unten).

In unserer Leuchte Mega D2 kommt jedoch ein 35W Gasentladungsbrenner (Osram) aus dem Automobilbau mit einer Farbtemperatur von ca. 4300K zum Einsatz (gute Wiedergabe der roten Farbe).
Der Wirkungsgrad gegenüber unserem HLX Hochleistungs-Halogenlicht ist ca. 3x besser (siehe oben, Vergleichswerte für gängige Leuchtmittel).

Nähere Einzelheiten finden Sie bei der Beschreibung der entsprechenden Leuchte Mega D2.




In unserer Leuchte Wrack maxi Gasentladung verwenden wir einen 10W Brenner (Welch-Allyn) aus der Medizintechnik mit einer Farbtemperatur von ca. 6000K.
Der Wirkungsgrad gegenüber unserem HLX Hochleistungs-Halogenlicht ist ca. 2x besser (siehe oben, Vergleichswerte für gängige Leuchtmittel).

Nähere Einzelheiten finden Sie bei der Beschreibung der entsprechenden Leuchte
Tech-Leuchten.

Wegen der mechanischen Empfindlichkeit des Leuchtmittels wird diese Ausführung nicht mehr angeboten und durch LED-Module ersetzt.



 






 

Halogen

In Halogenglühlampen wird das gesamte sichtbare Farbspektrum produziert. Es erfolgt eine sehr gute Darstellung der roten Farbtöne. Ein Großteil der aufgenommenen Energie wird jedoch in Infrarotstrahlung (Wärmestrahlung) umgewandelt. Der von uns eingesetzte Reflektor aus Aluminium strahlt diese Wärme nach "vorne" ab und schützt dadurch die Leuchte vor Überhitzung.

Einige Hersteller von Unterwasserleuchten verwenden sogenannte Kaltlicht-Reflektorlampen mit Reflektoren aus beschichtetem Glas. Diese Beschichtung reflektiert das wärmestrahlende Infrarotlicht nicht und lässt dieses zum großen Teil nach "hinten" entweichen. Es besteht die Gefahr eines Wärmestaus unterhalb des Reflektors. Die Lebensdauer der dahinter befindlichen Akkumulatoren kann dadurch verkürzt werden.
Da bei einer Kaltlicht-Reflektorlampe die Trennung zwischen nicht sichtbarer Infrarotstrahlung und dem sichtbaren Rotlicht nicht exakt erfolgt, wird leider auch ein großer Teil des sichtbaren und unter Wasser gewünschten roten Farbspektrums "verschluckt".

Die von uns verwendeten HLX-Halogenglühlampen (Osram) sind mit Xenon-Gas gefüllt und haben einen besonders guten Wirkungsgrad. Die Lebensdauer beträgt ca. 100 Std. Die Farbtemperatur liegt bei ca. 3600K.
Die im "Baumarkt" erhältlichen Halogenglühlampen und Kaltlicht-Reflektorlampen mit ca. 3200K haben eine Lebensdauer von ca. 2000 Std. und besitzen deshalb einen sehr schlechten Wirkungsgrad.
Ein von uns mit Überspannung betriebener 50W HLX Brenner erzeugt eine größere Helligkeit als ein 100W "Baumarktbrenner".


 


   
Farbwiedergabe der unterschiedlichen Leuchtmittel

 









LED-Leuchtmittel 6000 K

 

LED-Leuchtmittel 6000K
HID-Leuchtmittel (10-24Watt)

Guter Wirkungsgrad.
Sehr kaltes blaues Licht mit sehr guter Leuchtweite, aber
sehr schlechte Darstellung der roten Farbe.

Auch die Wiedergabe der roten Farbe bei den Gasentladungs-Leuchtmitteln von z.B. Welch-Allyn (10/18/21/24W), entspricht etwa dem der links dargestellten LED-Leuchtmittel.

Korallen, Schwämme oder Fische nehmen die Farbe eines braunen Ziegelsteins an.


LED-Leuchtmittel 3500 K


LED-Leuchtmittel 2700K (Warmton)

Schlechter Wirkungsgrad.
Warmes (gelbes) Licht mit reduzierter Leuchtweite und zusätzlich
schlechter Darstellung der roten Farbe.

Korallen, Schwämme oder Fische nehmen die Farbe eines braunen Ziegelsteins an.

Auch sogenannte Warmton-LED´s geben die rote Farbe nur
sehr schlecht wieder!


D2 Gasentladungsleuchtmittel 4300 K

D2 HID-Leuchtmittel 4300K

Sehr guter Wirkungsgrad.
Kaltes blaues Licht mit guter Leuchtweite und mit
ordentlicher Darstellung der roten Farbe.

Korallen, Schwämme oder Fische strahlen in gutem Rot.

Der von uns in der mega compact D2 verbaute Osram Gasentladungsbrenner hat die beste rote Farbwiedergabe aller auf dem Markt befindlichen Gasentladungs-Leuchtmittel.

 


LED-R - Spezialleuchtmittel mit Rotlicht-Kompensation

LED-R - Leuchtmittelmodul mit Rotlicht-Kompensation -NEUHEIT-

Guter Wirkungsgrad.
Sehr kaltes blaues Licht mit sehr guter Leuchtweite und mit
guter Darstellung der roten Farbe.

Korallen, Schwämme oder Fische strahlen in kräftigem Rot.

Für alle Taucher, die ihre Leuchte nicht ausschließlich im Süßwasser oder zum Höhlentauchen benutzen, ist dieses LED-Leuchtmittel die beste Wahl (als spot oder flood für die
mini compact LCD
bzw. maxi compact LCD, für die
Tech-Leuchten
und die nano compact als spot).


Halogenleuchtmittel HLX 3600 K


HLX Halogenleuchtmittel 3600K

Akzeptabler Wirkungsgrad.
Warmes rotes Licht mit reduzierter Leuchtweite, aber mit sehr guter Darstellung der roten Farbe.

Korallen, Schwämme oder Fische strahlen in sehr kräftigem Rot.

Für alle Taucher, die ihre Leuchte zur optimalen Farbwiedergabe in tropischen Gewässern benutzen wollen (in allen unseren Leuchten zu verwenden).


Halogenleuchtmittel (Baumarkt) 3200 K

Halogenleuchtmittel 3200K

Schlechter Wirkungsgrad.
Sehr warmes rotes Licht mit stark reduzierter Leuchtweite und mit kitschiger Darstellung der roten Farbe.

Korallen, Schwämme oder Fische strahlen in kitschigem, unnatürlichem Rot.

Findet man meist bei "Selbstbaulampen", die mit geringem technischen Aufwand (kein Betrieb mit Überspannung) und den sogenannten Baumarktleuchtmitteln betrieben werden.


 








 

Fazit

Wir empfehlen die Verwendung eines standard LED-Leuchtmittels bei Nachttauchgängen im Süßwasser, in dunklen und trüben Gewässern und beim Höhlentauchen.

Die Verwendung einer Tageslicht-LED macht keinen Sinn, weil die Vorteile einer LED nicht zum Tragen kommen und die Darstellung der roten Farbe schlecht ist.

Unsere Mega D2 mit dem Osram Gasentladungsbrenner hat den besten Wirkungsgrad und ist bezüglich der Farbdarstellung ein guter Kompromiss.
Die Leuchtweite ist durch den hohen Blauanteil sehr gut und die Darstellung der roten Farbe ist gut.

In tropischen Gewässern ist wegen der natürlichen roten Farbwiedergabe das Halogenlicht mit 3600 K vorzuziehen.

Unser neues LED-R - Leuchtmittelmodul mit Rotlicht-Kompensation ist das ideale Leuchtmittel für alle Einsatzgebiete.